ANZEIGE

Shop & Style!

Lust auf einen kleinen Einkaufsbummel? Gemeinsam mit dem Passagenviertel haben wir drei Mrs.CITY-Leserinnen zur Shopping-Challenge eingeladen. Ihre Aufgabe: Einen stylishen Trend-Look für den Herbst zu kreieren. Dafür durften Sarah, July und Leeni  ausgiebig in den Stores des charmanten Einkaufsviertels rund um die Großen Bleichen stöbern. Wir haben ihnen dabei über die Schulter geschaut – und am Ende dürft Ihr entscheiden, welcher der drei Looks die Challenge gewinnt…

Workout-Check bei BOX1 – Functional Training in Hamburg

Style-Hunting mit Sarah…

 

Für Sarah startet die Shopping-Challenge bei Ted Baker in der Poststraße. Das britische Label hat hier, im ehemaligen Streit's Hotel, vor knapp einem Jahr seinen ersten Laden in Hamburg eröffnet. Der Store, der sich über drei Ebenen erstreckt, ist eine Hommage an das „Hotel Budapest“, dem legendären Hotel im 20er-Jahre-Stil. Die Idee dazu, gab die Geschichte des Streit’s welches um die Jahrhundertwende ein leading Hotel war. Die Kollektion reicht von classy bis trendy – gemusterte Plissee Röcke hängen hier neben weit geschnittenen Midi- oder Maxi-Kleidern und klassischen Blazern – mit einem Hauch Brit-Chic. "Der britische Look hat mich total inspiriert", erzählt Sarah. Als Key-Piece für ihr Styling wählt sie deshalb einen schwarzen Jumpsuit im Boilerman-Look. "Ich stehe total auf Jumpsuits und ich liebe Schwarz", verrät sie. "Farbe trage ich im Sommer – im Herbst mag ich dunkle Outfits." Für das passende Finish wirft sie auch einen Blick in die Männerabteilung. „Warum nur in der Damenabteilung gucken, habe ich mir gedacht. Ich trage ganz gerne oversized und da kann man auch gut bei den Herren fündig werden." Der Plan geht auf: Als Bruch zum sportlichen Overall entscheidet sich Sarah für ein klassisches Herren-Sakko in sattem Aubergine. Als Accessoires wählt sie eine elegante Tote-Bag.

 

Den nächsten Shopping-Stop legt Sarah nur ein paar Schritte weiter bei Görtz im Hamburger Hof ein. In dem Schuhgeschäft stehen jede Menge trendige Weggefährten für den Herbst bereit. Buckle-Boots reihen sich an geschnürte Stiefeletten und Cowboy-Booties. Sarah hat es aber direkt eine extravagante Chelsea-Interpretation angetan. Die schwarzen Leder-Boots von Pavement punkten mit einer auffälligen Plateau-Sohle und verlängertem Schaft – und lassen sich damit super zu Hosen stylen – also die perfekten Kombi-Partner für Sarahs lässigen Overall. "Die Schuhe fand ich sofort mega", verrät sie. "Die sind mir schon im Schaufenster ins Auge gefallen."

 

 

Shopping mit July…

"Wenn es draußen kalt ist, brauche ich ganz viel Gemütlichkeit. Ich brauche ganz viele weiche Stoffe und weiche Farben um mich herum", so Teilnehmerin July über die Kriterien für ihr perfektes Herbst-Outfit. Mit diesen Wünschen ist sie bei Label Kitchen im Kaufmannshaus direkt an der richtigen Adresse! Der elegante Store am Bleichenfleet führt als Multibrand-Store für Damen und Herren ein erlesenes Angebot internationaler Designer wie Dorothee Schumacher, Allude oder Ania Schierholt. Hochwertige Materialien wie Cashmere, Seide oder Leder treffen hier auf klassische Schnitte, sanfte Farben und moderndes Design. Als Basic entscheidet sich July schnell für eine schmale Veloursleder-Pants in softem Grau. "Die Hose sitzt super", freut sich July und hat gleich noch einen Benefit ausgemacht: "Sie ist aus Waschleder. Das heißt man muss sie nicht wie normales Leder in die Reinigung geben, sondern kann sie ganz normal in die Waschmaschine stecken." Dazu stylt July eine fließende Schluppen-Bluse. "Die Bluse ist aus Seide und hat einen tollen Tragekomfort", schwärmt sie. Für die Portion Gemütlichkeit sorgt als Finish ein kuscheliger Wendemantel. "Den Mantel finde ich besonders wertvoll, weil er sowohl auf rechts als auf links getragen werden kann – entweder mit der glatten oder der flauschigen Seite nach oben. Man hat also quasi zwei Mäntel in einem."

 

Fehlen nur noch die passenden Accessoires, um das elegante Outfit abzurunden. Dafür macht July im Designer Market in der Galleria an den Großen Bleichen halt. Hier finden Fashionistas exklusive Designerware – bis zu 80 Prozent reduziert! Zum Angebot gehören weltbekannte Labels wie Dolce & Gabbana, Salvatore Ferragamo, Dior oder Chanel. July fallen direkt taupefarbene Wildleder-Stiefel von Fendi ins Auge, die sie mit einer cremefarbenen Sicily Bag von Dolce & Gabbana kombiniert. "Ich bin reingekommen und sofort war klar: Die Schuhe finde ich schön und die Tasche auch – und somit stand dann das Outfit fest", erzählt July.

 

 

Fashion-Jagd mit Leeni…

 

Ihren ersten Fashion-Halt legt Leeni bei Comma im Hanseviertel ein. Die deutsche Brand lässt in ihrem großzügigen Store keine Mode-Wünsche offen. Ob Business-Look oder Glamour-Event – hier finden wir für jeden Anlass das passende Outfit. Eyecatcher-Teile in kräftigen Gewürztönen wechseln sich ab mit femininen Styles und klassischen Pieces. „Der Herbst macht sich richtig gut für neue Styles", findet Leeni. "Man kommt aus dem Spätsommer, möchte die Kleidchen noch nicht ganz in den Kleiderschrank zurückhängen und kann sie mit neuen Trend-Themen wie Cord, Fransen oder Strick kombinieren." Gesagt wie getan: Zielsicher greift Leeni ein senffarbenes Polkadot-Kleid vom Kleiderständer – und schon steht die Basis für ihren Herbst-Look fest. "Ich möchte ich den Spätsommer einfach noch nicht so richtig gehen lassen. Deshalb nutze ich das wunderschöne Sommerkleid mit langen Ärmeln, um es mit den passenden Kombipartnern für die kalten Temperaturen aufzuwärmen.“ Und auch das Warm-up ist flott gefunden. Leeni entscheidet sich für einen karierten Schal und einen grauen Longcardigan aus Strick. "Im Herbst braucht man immer einen Kuschelfaktor. Deswegen hab ich eine lange Strickjacke ausgewählt und einen Schal, um auch den Hals warm zu halten."

 

Um Leenis Auftritt für den Herbst perfekt zu machen fehlt nur noch der richtige Schuh und eine coole Tasche. Nach beidem hält sie – nur ein paar Meter weiter – bei Crickit im Hanseviertel Ausschau. Das Hamburger Label ist bekannt für seine große Auswahl an stylishen Chelsea-Boots, bietet aber neben dem Klassiker auch elegante Stiefeletten, feminine Ballerinas und lässige Sneakers. Die passenden Taschen runden die Kollektion ab. Leeni entscheidet sich für ein Paar braune Wildleder-Booties und eine Satchel-Bag im selben Ton. "Das Braun rundet den Senfton in meinem Kleid noch mal ab und gibt einen warmen Touch", erklärt Leeni.

 

 

Taking a Break…

 

Nachdem das Outfit steht, haben sich unsere drei Teilnehmerinnen eine kleine Pause mehr als verdient. Dafür schauen July und Leeni bei einem besonderen Platz vorbei. Seit diesem Sommer hat unter dem Atrium des Kaufmannshaus das erste Camping-Coffee in der Hamburger Innenstadt sein Zuhause gefunden. Das Le Vélo ist ein Ableger des gleichnamigen Geschäfts für Vintage-Fahrräder, die wir hier ebenfalls bewundern können und die rund um einen charmanten, zur Bar umgebauten Vintage-Camper platziert sind. Bei einer Tasse Kaffee und einem leckeren Stück Kuchen können wir hier das einmalige Retro-Ambiente genießen und perfekt von einem anstrengenden Shopping-Marathon entspannen. Das Beste: Das Atrium ist komplett überdacht – so lässt sich hier auch bei Hamburger Schietwetter das typische Feeling eines Straßencafés genießen.

 

Doch auch in der Kaisergalerie kann man eine perfekte Kaffee-Pause einlegen. Dort ist Sarah im UZWEI Deli zu Gast. Das charmante Café gehört zum gleichnamigen Concept Store nebenan und beamt uns mit seinen klassischen Bistro-Stühlen und hellen Marmor-Tischen in Gedanken direkt nach Paris. Neben einer umfangreichen Range an Kaffeespezialitäten gehören Kuchen und Gebäck, eine Auswahl an vegetarischen Bowls sowie wechselnde Tagesspecials, die vom Hamburger In-Lokal Henriks zubereitet werden, zum Angebot. Für alle, die noch mehr French-Flair erleben wollen, steht vor dem Café ein Stand der Pariser Konditorei Ladurée mit süßen Macarons bereit.

 

 

Getting the Glam…

 

Abgerundet wird der Shopping-Tag mit einem kleinen Beauty-Treatment. July und Sarah sind dafür bei Adam & Eve in der Galleria zu Besuch und dürfen sich verwöhnen lassen. Das Studio bietet eine große Auswahl an Schönheitsbehandlungen – von Brow-Lifing, über Lash-Extensions bis hin zu Pedi- und Maniküre an. July entscheidet sich für ein Hand-Peeling mit anschließender Massage, das nicht nur samtweiche Haut zaubert, sondern auch Entspannung verspricht. Sarah möchte ihren Herbst-Look bis in die Fingerspitzen perfekt abrunden und wählt eine Quick Maniküre. Dabei werden die Nägel in Form gebracht und in einer Farbe der Wahl lackiert. Klar, dass Sarah sich passend zu ihrem Overall für einen Lack in satt glänzendem Schwarz entscheidet.

 

Leeni führt ihr Beauty-Stopover in die Bellari im Hanseviertel. Der Beauty-Store bietet neben handverlesenen Produkten, minimal-invasive ästhetische Medizin und kosmetische Treatments an. Auch ein Tages- oder Abend-Make-up können wir uns hier auf Wunsch zaubern lassen. Aufgrund der strengen Hygiene-Vorschriften während der Corona-Zeit muss Leeni allerdings bei Lippenstift & Co. selbst Hand anlegen. Doch dabei hat sie leichtes Spiel. Schließlich steht für sie die gesamte Produktpalette von Sensai bereit, aus der sie einen korallroten Lipstick und passendes Rouge wählt. Außerdem darf sie sich als kleine Entschädigung hier in den nächsten Tagen mit einem HydraFacial noch mal ausgiebig verwöhnen lassen.

 

Zum Schluss wartet noch eine tolle Überraschung auf alle Teilnehmerinnen. Gemeinsam schauen sie bei Babor in der Kaisergalerie vorbei. Der Store hat sich Anfang des Jahres vergrößert und einen kompletten Re-Brush bekommen. Hier finden wir in stylishen Ambiente nicht nur die Produktrange von Babor, sondern wir können auch exklusive Kosmetik-Treatments oder eine Hautanalyse buchen. July, Sarah und Leeni nutzen die Kulisse für ein schnelles Selfie und freuen sich über die Goodie-Bag, die der Store für sie bereithält.

 

 

Challenge completed!

 

Zum Abschluss des Shopping-Tages steht noch ein kleines Streetstyle-Shooting im Passagenviertel mit allen Kandidatinnen an, die jetzt erstmals ihre finalen Looks präsentieren. Jede der drei hat dabei ihren ganz eigenen Stil kreiert und andere Akzente gesetzt. Leeni begeistert mit ihrer femininen und kuscheligen Kombi in den neuen Herbstfarben. July setzt auf eleganten Cosy Chic in soften Nuancen und Sarah kann mit ihrem lässigen Workwear-Mix in dunklen Tönen punkten. "Die Shopping-Challenge war für mich eine super coole Erfahrung", zieht Sarah ihr Fazit. "Es kam mir vor wie bei Shopping-Queen. Das war auf jeden Fall ein tolles Erlebnis!" 

 

 


SARAH

JULY

LEENI


And the Winner is…

 

Ihr habt hier auf mrscity.de und in unserer Insta-Story abgestimmt, welcher der drei Herbst-Looks Euch am besten gefällt. Und die Gewinnerin des Votings heißt: Leeni! "Für mich hat Leeni den besten Look", kommentiert Insta-Userin Julia. "Sie hat tolle Farben gewählt, die echt Spaß machen diese im Herbst zu tragen." 

 

Wir gratulieren Leeni ganz herzlich zum Gewinn und danken auch Sarah und July für ihre tollen Herbst-Kombis, mit denen sie bei unserer Shopping-Challenge im Passagenviertel für Aufsehen gesorgt haben. 

 

 

 Weitere Infos zu zum Passagenviertel bekommt Ihr unter

passagenviertel.com

 

 

Hier findet Ihr das Passagenviertel in den Sozialen Netzwerken